Türchen Nr. 8: Julian Prochaska

SchmissfresseJulian Prochaska ist schon seit einigen Jahren in der Wiener Neonazi-Szene aktiv. So trat er zum Beispiel beim sogenannten “Heldengedenken” am 8. Mai 2011 als Begleitung von Wolfgang Lechner in Erscheinung oder reiste 2010 unter anderem mit Martin und Thomas Sellner zum Nazi-Aufmarsch nach Dresden. Auch als sich 2012 die extrem Rechte “Identitäre Bewegung” formierte, war Prochaska von Anfang an dabei. Bei deren Demonstation am 17. Mai 2014 war er als Ordner abgestellt und wurde vom Magazin “Vice” in deren Video-Bericht fälschlicherweise als “Julian Bauer” vorgestellt.
Auf anderer Ebene ist der Jus-Student als Mitglied im deutschnationalen Corps Hansea aktiv.
Julian Prochaska wohnt in Mariahilf und ist am 12.11.1992 geboren.

Julian Prochaska (mitte) als Lechners Begleiter.

Julian Prochaska (mitte) als Lechners Begleiter

Wolfgang Lechner (links) am Weg zum "Heldengedenken".

Wolfgang Lechner (links) am Weg zum “Heldengedenken” 2011

Dieser Beitrag wurde unter Outing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.