Türchen Nr. 4: Miriam Kommer

kommer1Miriam Kommer lebt seit einigen Jahren in Wien und kommt, ebenso wie ihr Kamerad Alexander Schleyer, aus Bonn.
Sie studiert Bildungswissenschaften und Lehramt an der Uni Wien.
Mit extrem rechten Ideen und Personen kam sie über die Burschenschafer-Szene in Berührung.
So unterhält sie beispielsweise freundschaftliche Kontakte zu Neonazis wie Wolfgang Lechner und Alexander Christian. Aber auch Mitglieder der “identitären Bewegung”, welche sonst um Abgrenzung zum “rechten Rand” bemüht sind, zählt sie zu ihren FreundInnen.

Miriam Kommer ist am 18.03.1986 geboren und wohnt in der Schlösselgasse, Wien Josefstadt.

“Geburtstags-Küsschen” für Neonazi Wolfgang Lechner
geburtstag

 

 

 

 

Und Biertrinken mit Mitgliedern der “Identitären”

idis

Kommer, Schleyer, Markovics, Kallinger, Bauer

 

 

 

 

 

 

Die, sich in diesem Fall überschneidenden Freundschaftsverhältnisse, sind nur eines von vielen Beispielen, bei denen deutlich wird, dass Abgrenzungsversuche zwischen Burschenschaftern, Neonazis und “Identitären” nur oberflächlich stattfinden.

Dieser Beitrag wurde unter Outing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.